Respekt & Co.

 

Respekt

 

Die Schule ist immer auch ein Ort der Erziehung gewesen und damit ein wichtiger Ort der Vermittlung von Werten. In der heutigen Zeit halten wir in der Schule das Lernen und Leben eines respektvollen Umgangs für besonders wichtig. Die Begegnung des Anderen mit Achtung statt Verachtung, der Wertschätzung statt Gleichgültigkeit ist uns ein wichtiges Erziehungsziel. Dafür stellen wir an unserer Schule verschiedene Elemente zur Verfügung.

 

Besonders bei Konflikten, die zum täglichen Leben einfach dazu gehören, ist der respektvolle Umgang miteinander grundlegend, um solche Situationen gewinnbringend zu meistern. Eine Streitkultur wie sie die Mediation aufzeigt hilft dabei nachhaltig. So werden Konflikte an unserer Schule mit Mitteln der Mediation bearbeitet.

 

Regeln bilden ein wichtiges Gerüst zur Orientierung um ein gelingendes Miteinander zu ermöglichen. Diese finden sich beispielsweise in den gemeinsam erarbeiteten Klassenregeln, den Schul- und Pausenregeln oder den Schwimmregeln.

 

Im Klassenrat werden Probleme im friedlichen, respektvollen Dialog angesprochen und Lösungen gemeinsam vereinbart.

 

In der monatlich stattfindenden Schulversammlung, an der alle Lehrer und Schüler teilnehmen, werden die positiven Beispiele aus dem Schulleben wie soziales Engagement, sportliche Leistungen bei Schulwettkämpfen usw. besonders herausgestellt.

 

Wir möchten mit all diesen Bausteinen eine Kultur der Achtung, der Beachtung, der Wertschätzung - kurz des Respekts fördern.